zu Climb-Home
Tauchplätze

Schweiz und weltweit

Schweiz

Klöntalersee

Kanton Glarus
Talsperre
Bergsee 848 m.ü.M
Maximale Tiefe 49 m
Seefläche 3,29 km2

Der Klöntalersee entstand durch einen Bergsturz, der sich aus der Glärnischflanke löste. Auf diesem Geschiebe Entstand 1959 das auf 1100 m.ü.M gelegene Bergrestaurant Schwammhöhe. (Link)
Um 1908 nutzt man das Wasser des Klöntalersees erstmals zur Stromgewinnung und erstellte zuvor einen 22 Meter hohen Gewichtsdamm beim Rhodannenberg.




Der Klöntalersee ist bekannt für seine oft spiegelglatte Wasseroberfläche, in der sich die umliegenden Bergflanken spiegeln. Der See hat schon viele Poeten und Maler in den bann gezogen und nicht mehr losgelassen.


 


Im Moment gibt es 3 offizielle Tauchplatze die von Seewart Bruno Steiger abgesegnet wurden.
Taucheinschränkungen gibt es im 100 Meter bereich des Überlaufs beim Damm und Wasserschloss (Elektrische Fischsperre).

  • zur Vergrösserung der Karte > klicke hier drauf zur Vergrösserung der Karte
  • zur Erklärung im PDF-Format > klicke ins rote Viereck

Vierwaldstättersee
mit Klick auf die Grafik geht es zum Beschrieb in PDF
Eichwald

Walensee
mit Klick auf die Grafik geht es zum Beschrieb in PDF
Broder

zur Webseite
Schweizer Tauchplätze online

Weltweit
zur Webseite
Tauchplätze global

 



BUDDIES

Tom

Mani

Andi

Rudi

Thomassli

Nöggi

 

 

 
© 4ward-webdesign gmbh, r.e. herrmann, 2008
zum PDF